Große Auswahl an Natursteinen

Ihr Natursteinhandel im Ruhrgebiet

Granitpflaster, Pflastersteine aus Granit

Granit ist ein sehr hartes Tiefengestein, welches durch die Kristallisation von Magma in der Erdkruste entsteht, meistens in einer Tiefe von mehr als zwei Kilometern. Die Hauptbestandteile des Granits sind Feldspat, Quarz und Glimmer, daher auch der Merkspruch: „Feldspart, Quarz und Glimmer, die drei vergess´ ich nimmer“.

Genauer gesagt sind es zwei Feldspäte, und zwar der Natriumfeldspat und der Kaliumfeldspat. Der eine ist meist grau-weiß, der andere ist der Farbträger. Er kann rot, rosa, gelb, oder auch bläulich sein. Er bringt die beliebten Farben in den Granit. Granit tritt meist sehr massiv auf und wurde durch Verwerfungen in der Erdkruste über Jahrmillionen hinweg bis nahe an die Erdoberfläche transportiert. Dort wird der Naturstein seit Menschengedenken in Steinbrüchen abgebaut, um als Baumaterial Verwendung zu finden.

Produktwelt Granitpflaster

Granitpflaster Pluton Hell rustikal

Granitpflaster Pluton Dunkel rustikal
Rustikales Granitpflaster Pluton Dunkel rustikal
Granitpflaster Pluton Creme rustikal
Pflastersteine aus cremefarbenen Granit, in rustikaler Ausführung
Material Farbe Abmessungen Ergiebigkeit Verpackung Einheit Menge
Granit
Hellgrau
ca. 4/6 cm
ca. 8,5 m²/to
Holzkiste
to
Granit
Hellgrau
ca. 6/8 cm
ca. 5,5 m²/to
lose
to
Granit
Hellgrau
ca. 8/11 cm
ca. 4,5 m²/to
lose
to
Granit
Hellgrau
ca. 15/17 cm
ca. 2,5 m²/to
lose
to
Granit
Hellgrau
ca. 6/8 cm
ca. 5,5 m²/to
im Big Bag
to
Granit
Hellgrau
ca. 8/11 cm
ca. 4,5 m²/to
im Big Bag
to
Granit
Hellgrau
ca. 15/17 cm
ca. 2,5 m²/to
im Big Bag
to
Granit
Hellgrau
ca. 4/6 cm
ca. 0,4 kg/Stk.
-
Stk.
Granit
Hellgrau
ca. 6/8 cm
ca. 0,6 kg/Stk.
-
Stk.
Granit
Hellgrau
ca. 8/11 cm
ca. 2,0 kg/Stk.
-
Stk.
Granit
Hellgrau
ca. 15/17 cm
ca. 10,5 kg/Stk.
-
Stk.
Weitere Produkte zu "Granitpflaster"
Granitpflaster Pluton Hell fein gespalten
Hellgraues Granitpflaster, Pluton Hell  fein gespalten
Granitpflaster Pluton Creme fein gestockt
Natursteinpflaster aus Granit Creme, mit fein gestockter Oberfläche ca. 9/9/8 cm
Granitpflaster Pluton Hell geflammt
Glatte Pflastersteine aus hellgrauen Granit, Pluton Hell geflammt
Granitpflaster Pluton Rot geflammt
Rotes Granitpflaster mit glatter Oberfläche, Pluton Rot ca. 9/9/8 cm
Granitpflaster Pluton Dunkel geflammt
Dunkelgraues Granitpflaster Pluton Dunkel, mit geflammter Oberfläche
Granitpflaster Pluton Gelb geflammt
Gelbes Granitpflaster Pluton Gelb, mit geflammter Oberfläche

Pflastersteine aus Granit

Das in Deutschland und Europa vorkommende Granitgestein ist siebenmal härter als Beton und dabei frostsicher, witterungsbeständig und widerstandsfähig. Daher ist Granit hervorragend als Pflasterstein geeignet.

Die Mischung aus Quarzen, Kristallen und Glimmer verleiht jedem Granitstein ein anderes Aussehen. Granit schimmert unterschiedlich und strahlt die allseits bekannte Gediegenheit aus.

Unbearbeitet ist Granit ein hellerer Stein, der aber durch Polieren oder Schleifen nachdunkelt. Die jeweilige Mischung der im Stein enthaltenen Mineralien bestimmt dabei die Farbe. Das Farbspektrum bei Granit kann von Hellgrau bis Grau-Gelblich reichen. Damit stehen viele unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Terrassen, Wegen und Auffahrten zur Verfügung. Zum Beispiel, indem die verschiedenen Farbtöne des Granitpflasters gemischt werden.

Der Natursteinpark Ruhr in Gelsenkirchen verwendet hauptsächlich Granit-Pflastersteine in den Farben: Pluton Dunkel, Pluton Hell und Pluton Creme. Wobei die Creme Farbe von hell-blasser bis ins hell-rötliche reichen kann. Als Naturstein kann der Granit nie farbenrein sein. Hier gibt es immer wieder Farbnuancen, die den besonderen Charme eines Pflasters aus Granitgestein ausmachen.

Unsere drei Hauptfarben mit vielen Farbnuancen lassen sich einzeln oder in Kombination verlegen und schaffen ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild.

Neben den verschiedenen Farben bringen auch die unterschiedlichen Größen der Pflastersteine vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit sich.

Der Natursteinpark Ruhr in Gelsenkirchen liefert dabei alle gängigen Größen.

Die Variation unterschiedlicher Größen kann dabei sehr reizvoll sein. So können Flächen markiert und Muster erzeugt werden.

Granitsteine, die als Pflastersteine verwendet werden sollen, werden aus großen Brocken heraus gespalten. Bei jeder Spaltung entstehen zwangsläufig unterschiedlich große Granitpflastersteine. Das ist ganz normal und lässt sich auch nicht vermeiden. Aber genau das macht jeden Granitpflasterstein garantiert zu einem echten Unikat.

Bei der Oberflächenbeschaffenheit unterscheiden wir rustikal gespalten, fein gespalten, fein gestockt und geflammt. Wobei geflammt die feinste und gleichmäßigste Oberfläche bietet und rustikal gespalten die gröbste.

Allein mit der Kombination der verschiedenen Farbnuancen, den unterschiedlichen Größen und den variierenden Oberflächen lassen sich schöne Muster und Akzente in Ihren Garten erzeugen.

Diese Vorteile bietet ein Granitpflaster:

  • Granitpflaster ist sehr robust und tragfähig
  • Granit ist extrem widerstandsfähig
  • Gestein ist äußerst hart und langlebig
  • Granitpflastersteine sind härter als Beton
  • Durch hohe Festigkeit bestens für Wege geeignet
  • Kann mit sehr hohen Gewichten belastet werden
  • Idealer Belag für Gehwege, Einfahrten, Terrassen
  • Wetterfest – beständig gegen Frost und Tausalz
  • Bruchraue und rutschhemmende Oberfläche
  • Einzigartig durch ungleiche und natürliche Optik
  • Jeder Pflasterstein aus Granit ist ein Unikat
  • Unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen
  • Auch bei ständiger Beanspruchung kein Abrieb
  • Granitpflastersteine sind immer ein Blickfang

 

Verschiedene Oberflächen beim Granitpflaster

Rustikal gespaltene Oberflächen

Granitpflastersteine mit einer rustikal gespaltenen Oberfläche sind eine gute Wahl für Umrandungen, Einfriedungen und Abgrenzungen. Die grobe Oberfläche strahlt Natürlichkeit aus und bildet eine natürliche Grenze zum Beispiel zu einem Weg und zu Blumenbeeten. Wenn dann noch größere Pflastersteine gewählt werden, um gegenüber anderen Flächen eine etwas erhöhte Ebene herauszuarbeiten, kann eine optisch stärkere Eingrenzung geschaffen werden.

Fein gespaltene Oberflächen

Am gleichmäßigsten sind beim Granitpflaster die Varianten mit fein gespaltener Oberfläche. Es liegt auf der Hand, dass sie viel weniger rau als rustikal gespaltene Oberflächen sind. Dennoch sieht man auch ihnen an, dass es sich immer noch um einen Naturstein handelt. Wie die Granite mit einer anderen Oberflächenbehandlung eignen sich auch die fein gespaltenen Granitpflastersteine sowohl als Rand- und Grenz-Bepflasterung bei Wegen und größeren Pflasterflächen.

Fein gestockte Oberflächen

Feine Oberflächen lassen sich bei Granitpflastersteinen durch Feinstockung erreichen. Bei dieser Bearbeitung einer Granitoberfläche werden mit einem Stockhammer, der mit pyramidenförmigen Zähnen in Größen zwischen 4 bis 5 mm bestückt ist, die Steine behauen. Größe der Zähne und ihr Abstand zueinander bestimmen die Rauheit. Derart bearbeitet Oberflächen können nicht glänzen und haben eine matte Optik. Granitpflaster aus Steinen mit fein gestockter Oberfläche ermöglichen ebene Flächen, die dennoch relativ rutschsicher sind.

Geflammte Oberflächen

Granit Pflastersteine mit geflammter Oberfläche wirken gleichmäßig, sind dabei aber sehr rutschfest. Das Flammen von Natursteinen bewirkt durch die verschieden starke Volumenvergrößerung der in den Steinen enthaltenen Mineralen eine relativ gleichmäßig raue Oberfläche. Neben Granit können auch alle anderen Hartgesteine geflammt werden.

Die gleichmäßige und leicht aufgeraute Oberfläche eines Granitpflastersteins eignet sich bestens für alle Beläge im Außenbereich, zum Beispiel für Gartenwege und Terrassen, also für Flächen, die eben und dennoch rutschfest sein sollen.

Ein Granitpflaster ist pflegeleicht

Wenn beim Pflastern mit Granit alles fachgerecht verlaufen ist, beschränkt sich die spätere Pflege der Pflasterfläche auf die gelegentliche Reinigung der Oberfläche. Denn mehr gibt es im Grunde bei diesem extrem harten Gestein nicht zu tun. Das heißt, bei Verschmutzungen den groben Dreck abfegen und ansonsten mit einem Schrubber, Wasser und Reiniger festeren Schmutz entfernen. Bei feuchteren Plätzen kann die Oberfläche grün werden. Diese kann leicht mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden, wobei darauf geachtet werden sollte, mit dem Strahl der Oberfläche nicht allzu nahe zu kommen. Wir empfehlen alternativ die Fläche mit einem speziellen Grünbelagsentferner zu reinigen.

Die Versiegelung eines Granitpflasters ist unnötig, denn bei Natursteinen wie dem Granit gehören gewisse optische Veränderungen im Laufe der Zeit zum besonderen Charme dieser Oberflächen. Gegebenenfalls ist aber eine Imprägnierung möglich, die je nach Beanspruchung der gepflasterten Fläche drei bis fünf Jahre halten kann. Beim Natursteinpark Ruhr sind entsprechende Produkte erhältlich.

Ein Granitpflaster hat viele Vorzüge

„Hart wie Granit“ heißt, dass Granitpflasterstein auch dann noch härtesten Belastungen standhält, wenn Beton längst vergangen ist.

Pflastersteine aus anderem Gestein können schon nach einiger Zeit Abnutzungsspuren aufweisen, weil sie zum Beispiel nicht so gut mit hohen Temperaturunterschieden und Streusalz klarkommen wie der Granit.

Für Auffahrten ist ein Granitpflaster mit die beste Wahl, denn auch eine ständige Beanspruchung wird keinen Abrieb bei diesem äußerst robusten Naturstein verursachen. Ein weiter Pluspunkt ist die natürliche Optik eines Granitpflasters. Gerne beraten Sie die Naturstein-Profis vom Natursteinpark-Ruhr in Gelsenkirchen zu den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten mit Granitpflastersteinen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Telefon 0209 / 95 50 90 17 12
Auf Seite bleiben